In Erinnerung an Pfarrer Ulrich Schäfer

Pfarrer Schäfer
Gottesdienste im Pastoralverbund
mehr zur Berufungspastoral ...
 

Kirche Niedermittlau - Sudetenstr.2

Die katholische Pfarrgemeinde in Niedermittlau entstand ebenfalls wie in Neuenhasslau durch die Neuansiedlung von Vertriebenen nach dem zweiten Weltkrieg.

 

Kirche Neuenhasslau - Marienstr.4

Vorwiegend aus dem Sudetenland und aus Ungarn kamen die Menschen, die nach 1945 ihre Heimat verlassen mußten und in den Dörfern Neuenhasslau und Niedermittlau eine neue Bleibe fanden.

Bitte um das Gebet des Rosenkranzes

Maria selbst hat bei der Erscheinung in Fatima die Seherkinder um das Gebet des Rosenkranzes gebeten. Diese Bitte hat auch heute noch nicht ihre Gültigkeit verloren.


Für Christen, welche mit dem Rosenkranz-Gebet noch wenig Efrfahrung haben oder sich noch unsicher sind, steht hier nun eine Gebetshilfe zum Dowload zur Verfügung (Gebetshilfe einmal quer falten - mit der beschriebene Seite nach außen).

Gebetshilfe zum Download -- hier klicken (pdf)

Erweitere Regelungen für Gottesdienstbesuche

Leider hat sich die Pandemielage durch Corona bundesweit, aber auch im Main-Kinzig-Kreis verschärft.
Um Ihnen mehr Sicherheit zu geben, wollen wir Ihnen kurz die aktuellen Änderungen im Main-Kinzig-Kreis mitteilen:

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten
  • Mund-Nasen-Schutz ist ausnahmslos zu Tragen:

            beim Betreten der Kirche, sowie am Platz und beim Verlassen der Kirche

  • Die Desinfektionsmittelspender sind zu benutzen.

Ohne Mund-Nasen-Schutz kann die Kirche nicht betreten werden.


Vielen Dank für ihre Unterstützung bei der Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen.


Noch ein Hinweis: Da die Umsetzung der Maßnahmen aktuell von den Gesundheitsämtern überprüft wird, können bei
Nichtbeachtung(=Ordnungswidrigkeit) sehr hohe Strafzahlungen (bis zu 20.000 €) verhängt werden.

Firmung 2020

Hier können Sie die Firmgottesdienste, welche am Samstag - den 24.10.2020 um 10:00 Uhr und um 15:00 Uhr sowie am Sonntag- den 25.10.2020 um 16:00 stattfinden,

via YouTube-Livestream mitverfolgen.

Die Verlinkung wird jeweils ca 15 Minuten vor Beginn der Messen freigeschaltet.

Firmgottesdienst

Samstag - den 24.10.2020 um 10:00 Uhr

Firmgottesdienst

Samstag - den 24.10.2020 um 15:00 Uhr

Firmgottesdienst

Sonntag - den 25.10.2020 um 16:00 Uhr

 

Sitzplatzreservierung für Gottesdienste jetzt auch online möglich

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Abstandsregeln auch während der Gottesdienste noch auf unabsehbare Zeit einzuhalten sein. Daher stellen wir nun ein Tool zur Verfügung, Sitzplätze im Vorfeld online zu reservieren.

 

Die Benutzung ist denkbar einfach: Wunsch-Gottesdienst auswählen – ein einfaches Ampelsystem zeigt bereits bei der Auswahl, ob noch Plätze verfügbar sind – persönliche Daten angeben und abschicken. (Wir sind nach wie vor verpflichtet, die persönlichen Daten aller Gottesdienstbesucher zu erheben – verwalten sie jedoch streng vertraulich und löschen sie regelmäßig, sofern keine Infektion stattgefunden hat).

 

So können Sie nun unabhängig von den Öffnungszeiten der Pfarrbüros 24 Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche Ihre Plätze bis 15.00 Uhr am Vortag  des Gottesdienstes (bzw. Sonntagsmessen Freitags bis 15:00 Uhr) buchen.

 

Natürlich können Sie auch weiterhin telefonisch reservieren:

Montag bis Freitag, 09:00-12:00 Uhr unter 06055/931222.

 

Der Service ist ab sofort für Gottesdienste ab 25.07.2020 in den Gemeinden Hasselroth, Horbach, Neuses und Somborn verfügbar.


Öffentliche Gottesdienste wieder möglich!

Nachdem die hessische Landesregierung grünes Licht gegeben hat, sind im Bistum Fulda wieder öffentliche Gottesdienste möglich. Selbstverständlich hat dabei der Schutz der Teilnehmer vor Ansteckung höchste Priorität:

  • Um den Sicherheitsabstand von 1,5m in alle Richtungen einzuhalten, muss die Anzahl der Gottesdienstbesucher begrenzt werden. Je nach Größe der Kirche können zwischen 25 und 90 Personen die Gottesdienste mitfeiern. Ein telefonisches Anmeldeverfahren soll sicherstellen, dass niemand sich vergeblich auf den Weg zur Kirche macht.

  • Personen mit erkennbaren Erkältungssymptomen dürfen nicht eingelassen werden. Ein Mundnasenschutz ist ausnahmslos zu Tragen.

  • Melden Sie sich vor Eintritt in die Kirche bei einem Ordner an. Teilweise ist der Zutritt nur über bestimmte Eingänge möglich. Die Plätze in der Kirche sind markiert. Familie und Ehepaare können ohne Mindestabstand zusammensitzen.

  • Auf den Gemeindegesang wird bis auf Weiteres verzichtet, da gerade beim Singen das Infektionsrisiko hoch ist. Für die musikalische Gestaltung durch die Kirchenmusiker ist gesorgt. Gesangbücher für Gebete sollten von zuhause mitgebracht werden.

Abgesperrte Kirchenbänke.
Sicherheit hat bei den Gottesdiensten höchste Priorität. 
Um die Gefahr einer Ansteckung zu minimieren ist jede zweite Kirchenbank abgesperrt. 
Abgesperrte Kirchenbänke.
Sicherheit hat bei den Gottesdiensten höchste Priorität.
Um die Gefahr einer Ansteckung zu minimieren ist jede zweite Kirchenbank abgesperrt.

Sonntagsimpuls nach der Sommerpause

 

Sonntagsimpuls bis zur Sommerpause

  • Impuls zu Fronleichnam

  • Impuls zu Bonifatius

  • Impuls zum siebter Sonntag in der Osterzeit

  • Impuls zum sechsten Sonntag in der Osterzeit - Bittsonntag

  • Impuls zum fünften Sonntag in der Osterzeit

  • Impuls zum vierten Sonntag in der Osterzeit

  • Impuls zum dritten Sonntag in der Osterzeit

  • Impuls zum Barmherzigkeitssonntag

  • Impuls zu Gründonnerstag

  • Impuls zum Palmsonntag

  • Andacht zum Sonntag 29.März 2020

  • Wortgottesdienst

    zum Fest Verkündigung des Herrn

 

AKTUELLE INFORMATIONEN

Liebe Gemeinde,
Diese Fastenzeit ist anders und voraussichtlich wird auch das Osterfest in diesem
Jahr anders werden als sonst. Vielleicht eine Gelegenheit diese Tage ganz neu für
sich zu entdecken.
Fasten, das kann auch bedeuteten...

Weiterlesen


...miteinander und füreinander zu beten. Das gemeinsame Gebet ist ein
Zeichen unserer Verbundenheit in der Gemeinschaft der Kirche. Geben wir
einander das Gefühl mit unseren Ängsten und Sorgen nicht alleine zu sein!
...helfen und sich helfen lassen. Etwas für andere tun, das ist auch eine
Form von Gottesdienst. Eine Möglichkeit wäre es zum Beispiel, für
Menschen, die im Moment das Haus nicht verlassen können, kleine
Besorgungen oder Botengänge übernehmen.
...auf einander achten und einander Mut machen. Telefon und Internet
bieten manche Möglichkeiten dazu – ganz ohne Ansteckungsgefahr.
Wir laden sie ein...
...jeden Abend um 19.00 Uhr eine brennende Kerze ins Fenster zu
stellen
, ein Gebet zu sprechen und sich der Gemeinschaft der Kirche mit
Gott und untereinander verbunden zu fühlen. Als öffentliches Zeichen,
sollen in dieser Zeit die Kirchenglocken kurz läuten. (ein Gebet und ein
passendes Lied finden Sie auf unseren Homepages)
...Hilfe anzubieten oder um Hilfe zu bitten. (Besorgungen,
Botengänge) Melden sie sich bei uns. Wir möchten versuchen Helfer und
Hilfesuchenden zusammenzubringen. Wenden Sie sich an unser Pfarrbüro
oder...
... in Hasselroth von 8:00 bis 12.00 an das Bürgertelefon der Gemeinde
Hasselroth, , Tel.: 880662 oder 880636. Fragen Sie nach der Initiative
„Bürger für Bürger – Wir helfen uns gegenseitig“
... in Freigericht täglich bis 18.00 an das Bürgertelefon der Gemeinde
Freigericht Tel.: 916200. Fragen Sie nach der Initiative „Freigerichter helfen
Freigerichtern“
...eine Mut-mach-Seite auf unserer Homepage zu gestalten. Unter
der Überschrift „Gott ist unsere Zuversicht“ sammeln wir aufmunternde
Worte und Bilder, um den Menschen in unserer Gemeinde und darüber
hinaus zu zeigen, dass wir füreinander da sind.
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Seelsorgeteam

Möglichkeiten im Gebet verbunden zu bleiben

Hilfe telefonisch und online beim Sozialdienst katholischer Frauen möglich

Liebe Gemeinde, was bedeutet

was bedeutet die Corona-Epidemie für uns?

Keine Gottesdienste?

  • Das Bistum Fulda hat wegen des Coronavirus alle öffentlichen Gottesdienste abgesagt. Diese Regelung gilt bis zum 3. April. Rechtzeitig vor dem 3. April wird neu entschieden, ob und inwiefern diese Regelungen fortgesetzt werden muss.
  • Bischof Gerber hat bereits am 13.3. bis auf Weiteres die Gläubigen im Bistum Fulda von der Sonntagspflicht entbunden.


Weiterlesen


  • Ihm und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist bewusst, dass dieser Schritt das geistliche Leben der Gläubigen erheblich einschränkt. Dennoch hat die Eindämmung des Virus zum Schutz von Menschenleben im Moment Vorrang.
  • Auch die Pfarrheime, Pfarrbüchereien, Kindergärten und Pfarrbüros bleiben aus diesem Grund bis zum 19. April geschlossen. Alle Veranstaltung wurden abgesagt. Die Erstkommunionfeiern werden auf einen Termin nach den Sommerferien verschoben.

Trotzdem für Sie da!

  • Das Bistum Fulda bietet auf seiner Homepage die Möglichkeit täglich Gottesdienste im Internet mitzufeiern.
  • Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet weiterhin geöffnet.
  • Die Pfarrbüros sind weiterhin besetzt und zu den üblichen Bürozeiten telefonisch und via E-Mail erreichbar.
  • Pfarrer Abena (2252) und Pfarrer Rödig (4117) die Gemeindereferentinnen Anne Göbel (anne.goebel(at)bistum-fulda.de) und Angelika Post (angelika.post(at)bistum-fulda.de) sind telefonisch oder via E-Mail erreichbar und kümmern sich weiterhin gerne um ihre Anliegen.
  • Die Priester im Pastoralverbund feiern täglich einzeln und unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine Heilige Messe und nehmen Ihre Anliegen und Intentionen mit in das Messopfer hinein.
  • In unseren katholischen Kindertagesstätten in Bernbach und Neuses wurde eine Notbetreuung eingerichtet, für Kinder, deren Eltern in notwendigen Berufen (Ärzte, Krankenschwestern,...) arbeiten.

Eine Bitte und eine Einladung

  • Wir bitten sie um ihr Gebet für Kranke, Verantwortliche und alle Menschen, die Angst und Sorgen haben. Nehmen wir die Krise zum Anlass mehr auf einander zu achten, großzügig Hilfe anzubieten und Mitmenschen z.B. per Telefon Mut zuzusprechen.
  • Wir laden Sie ein, gerade jetzt die Sonntage ganz bewusst zu gestalten, Gottesdienste über das Internet oder das Fernsehen mitzufeiern oder gemeinsam zu Hause zu gestalten. Anleitungen und Ideen finden sie unter www.bistum-fulda .de
  • Wir wünschen Ihnen, dass sie sich in dieser stürmischen Zeit von Gott getragen und gesegnet fühlen, der in Jesus Christus alle Tage bei uns ist.
Ihr Seelsorgeteam

Anregungen für "Kirche zu Hause"

Hier drei Dokumente für Familien mit jüngeren Kindern. Sie sollen unterstützen, Kirche zu Hause zu gestalten.


Das erste Dokument ist ein Ablaufplan, wie Kirche zu Hause eingerichtet werden kann.


Das zweite Dokument ist eine Bastelanleitung für eine Mini-Kirche, denn jetzt, wo wir nicht zur Kirche kommen können, will die Kirche zu euch nach Hause kommen.


Das dritte Dokument hilft, wenn ihr eine kleine Gebetsecke einrichten wollt. Eine Anregung für eine Gebetszeit ist ebenso dabei.


Gerne dürfen und sollen diese Dokumente weitergeleitet werden.

 

Angebote zum Gebet und mitfeiern der heilgen Messe

über das Internet

ABENDIMPULS

Gottesdienst

 
 

 

Vortrag über Franz Hitze (1851-1921)

Vortrag im Rahmen des „Krone-Seminars“ am 25. März 2012 in der Franz-Hitze-Gedächntniskirche der Pfarrkuratie "Maria, Hilfe der Christen Hasselroth-Neuenhasslau.

Diesen Vortrag von Prälat Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Roos über das Leben,Wirken und die bleibende Bedeutung können Sie als nachfolgende pdf.-Datei lesen.


 
 

Einladung zum Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranz

 

Die Hl. Schwester Faustyna
Kowalska (1905 – 1938)
beschreibt die Barmherzigkeit Gottes als Heilmittel für Seele und Leib. Lassen wir uns also leiten von Gottes Barmherzigkeit in diesem Jahr und für unser ganzes Leben, dann wird auch die Erde in Gottes Liebe neu erstrahlen.

Beten auch Sie den Barmherzigkeitsrosenkranz ...

 

© Maria, Hilfe der Christen, Hasselroth